Things to do…

Wenn wir schon gerade unglücklicherweise in Untätigkeiten gefangen sind, versuche ich mir doch zumindest Tätigkeiten zu planen. Also:

– Haus finden

– Anfangen, im Haus zu arbeiten (ich)

– Ein Jahr arbeiten inkl. Finanzcheck

– Währenddessen Spender finden

– Schwanger werden

– Schwanger bleiben

– Unsere Eltern dazu bringen, Regenbogenfamilien toll zu finden

– Und dann würde der Wahnsinn erst so richtig anfangen, aber davon weiß ich schließlich als Ahnungs- und Kinderlose noch nichts 😉

Ich werde langsam wahnsinnig bei der Immobiliensuche. Vielleicht sollte ich solche Sachen machen wie täglich Temperatur messen und den Frauenarzt konsultieren. Außerdem bereite ich meinen Körper ja durch Weight Watchers schon mal auf Empfängnisbereitschaft vor… Erste 2,9 Kilo haben sich verabschiedet.

5 Gedanken zu “Things to do…

  1. Ich bin gespannt, wie es weiter geht… 🙂

    Das mit dem Haus haben wir ja schon hinter uns, wir haben aber auch eine ganze Weile gesucht und sind nun schon seit einem 3/4 Jahr am Kernsanieren. Aber man weiß ja, wofür man es tut und dass es sich lohnt für die gemeinsame Zukunft. Ich bin sicher, Ihr findet ganz bald Eurer neues Traum-zu-Hause!

    Das mit den Kilos gehe ich auch gerade an, bei mir sind’s aktuell ca. -28 …und noch einige die noch weg müssen. Wir können uns also gerne ab und zu mal gegenseitig motivieren, das schadet doch nie! 🙂

    Und ich hoffe doch sehr, Eure Eltern benötigen nicht viel Überzeugungsarbeit für Regenbogenfamilien?! Und ich möchte mal wetten, wenn der/die Kleine/r dann mal da ist, überzeugt sich’s da von ganz alleine…! 😉

    • Ja, ich habe es gespannt verfolgt :-P. Zunchst suchen wir ja erst mal ein Haus zur Miete fr ein paar Jahre, wo wir uns dauerhaft niederlassen ist noch nicht klar, und kaufen ist eh noch nicht drin… Super, mit den 28KG!!! Echt! Vor anderthalb Jahren habe ich 35 Kilo abgenommen und dann kam der Jojo *grummel*… Machst Du auch WW. Klar, tauschen wir uns aus :D. Wenn erst mal ein kleiner Zwerg da ist, dann wird das schon kein Problem mehr sein, aber wir hatten schon Gesprche, da bin ich auf die Palme gehpft. Sie wrden es lieber verhindern, aber zum Glck ist das ja unsere Entscheidung…

  2. Begegnen Euch denn viele Vorurteile, wenn Ihr als Paar ein Haus mieten wollt? Wäre ja schlimm, wenn es so wäre! 😦 Jedenfalls drück ich die Daumen, dass es bald klappt!
    Bei uns zieht sich mit der Renovierung auch alles länger als gedacht. Wir hoffen, dass wir im späten Frühjahr endlich umziehen können!

    Ja, vor dem Jojo habe ich auch Angst, wenn ich mal am Ziel angekommen bin. Also heißt es fokussiert bleiben! 🙂 Ich mache kein WW, sondern im Prinzip esse ich keine Kohlenhydrate…was manchmal ganz schön deprimierend sein kann, so ein Leben ohne Bröt, Brötchen und Nudeln. WW hab ich aber auch schon mal gemacht in meinem Leben.

    Na, allerdings ist das mit dem Baby Eure Entscheidung und das ist auch gut so. Bin mir sicher, Ihr werdet tolle Mamis!

  3. Also uns hat zumindest niemand ins Gesicht gesagt, dass wir abgelehnt werden, weil wir nicht da hinpassen oder so… Gibt ja überall unterschiedliche Leute. Kommt sicher auch vor. Aber die Tageskinder sind glaube ich schlimmer in der Vorstellung der Leute. Danke fürs Daumendrücken.

    Jaja, Jojo, ich wollte ihm nie begegnen und doch war es ein Selbstläufer- egal! Auf ein Neues.
    Respekt, dass Du es schaffst keine Kohlenhydrate zu essen. Könnte ich NIEEE!

    Danke für die lieben Worte 🙂 Wir werden unser Bestes geben, tolle Mamis zu sein!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s