Zyklustag 9: Die Sache mit den Millilitern

Im Schnitt beträgt das Volumen eines menschlichen Samenergusses 2 bis 6 ml.

Das hat Wikipedia mir kürzlich geflüstert.

Unsere speziellen Inseminationsspritzen fassen genau 1 ml *rechne*.

1 : 6 = 1/6 … äääähhhh

6 : 1 =  6 (mal aufziehen und inseminieren)…. Uiuiuiui!

Nach einigen Recherchen in befreundeten Expertenkreisen (einige, die es wissen müssen) erhielt ich die Bestätigung, dass diese Angaben korrekt sind. Nach Abgleich mit Wasser in einem Urinbecher auch die Aussage, dass es gern mal noch mehr sein könnte (je nach Mann und diversen Umständen versteht sich).

Für den Fall der Fälle bekommen wir nun zusätzlich eine 20 ml-Spritze von unseren Freundinnen zur Verfügung gestellt, bei ihnen hat die Besagte -bzw. natürlich ein anderes Exemplar der gleichen Bauart- ja schon beste Dienste geleistet.

Ich bin gespannt, mit wie vielen Milliliter wir es zu tun haben werden :-).

5 Gedanken zu “Zyklustag 9: Die Sache mit den Millilitern

  1. Ja klar mehrere parallel. Ich hab letztes Jahr einen riesen Batzen 1ml Spritzen in so’ner Onlineapotheke gekauft. Sind auch alles 1x Spritzen, dh sie werden danach entsorgt.
    Wir haben immer so zwischen 5 und 7 ml zur Verfügung, also kommt der Durchschnitt von 6 schon gut hin würd ich sagen. 😉

  2. Das sind dann die Momente in denen ich froh bin, dass wir eine IUI beim Arzt gemacht haben 😉
    Ich drück die Daumen für gute Qualität, die Quantiät ist in der Regel ja nicht ganz so entscheidend! 😀

    • Hihi, das glaub ich Dir! Ja, im Prinzip soll uns die Quantität egal sein, die Qualität von ihm scheint recht gut zu sein und nun haben wir auch 20ml-Spritzen 🙂 Let the Show begin!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s