Yammi Yammi – meine Kleintierheu-Premiere

Nach üblichen Spirenzien mit unserem unterqualifizierten DHL-Zusteller habe ich mich heute auf den Weg gemacht, den lang ersehnten Wald- und Wiesentee von der Postfiliale abzuholen, schließlich soll er ja so kurz vor der Insemination heute Abend noch eine Chance bekommen, Wirkungskreise in meinem Körper aufzubauen. Ich bin immer noch total schläfrig, denn so frühes aufstehen Samstag morgens (11.30) bekommt mir überhaupt nicht, zu dieser Tages- und Wochenzeit bin ich eigentlich nichts als platt, ausgelaugt und schlafhungrig. Aber was tut man nicht alles. Wenn der Nachwuchs das ist, gibt es schließlich auch keinen Schlaf mehr ;-).

Es folgt meine Fotodokumentation, der berüchtigte Tee, in Szene gesetzt auf unserer (zwar Weihnachts-, aber) Wald- und Wiesendecke, die uns schon oft als Badeseedecke gedient hat und somit mit heuartigen Substanzen bestens vertraut ist.

Frisch aufgeschlitzt, kam mir aus dem Paket ein Haufen Geschreddertes entgegen.

Bild

In meinen Augen übrigens ziemlich passend zum Tee. Aber dazu kommen wir noch.

Bild

Diese Verpackungen aus der Apotheke find ich immer stark :-D. Jetzt: Geruchs- und Blicktest des Tees Nr. 1:

Bild

Erinnert er optisch gesehen eher an Marihuana (aber das weiß ich natürlich nur von Hörensagen :-p), strömt der Nase schnell tatsächlich ein aromatischer Geruch entgegen, der sich verblüffenderweise fast genau mit dem von Kleintierheu deckt. Vielleicht noch verfeinert mit einer Prise kammillenähnlichem Zeugs. Ich hatte früher Kaninchen und Meerschweinchen und habe den Duft einer frisch geöffneten Packung Heu immer sehr geliebt. Ob das aber genießbar ist? Gleich wissen wir mehr.

Bild

Der Tee zieht und die Spannung steigt.

Bild

Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich Kräutertee verabscheue, naja, zumindest habe ich nie einen gefunden, der mir einigermaßen schmackhaft erschien. Es kostete mich schon Überwindung, den ersten Schluck zu nehmen.

Aaaaaber…. Ich muss zu meiner Überraschung ganz ehrlich sagen: Dies ist der beste Kräutertee, den ich jemals getrunken habe. Nicht mein Lieblingsgetränk, jedoch bekomme ich ihn ohne Probleme runter, er ist fast ein bisschen lecker, wobei ich mich da vielleicht etwas weit aus dem Fenster lehne, so nach der ersten Tasse?

FAZIT:

Bild

Der Zyklustee Nr 1 liegt irgendwo zwischen JOA und GANZ OK. Für die Wirkung wünsche ich mir nun ein VORZÜGLICH.

 

 

 

Ein Gedanke zu “Yammi Yammi – meine Kleintierheu-Premiere

  1. Also Schatzi freut sich nach einigen Tage des Tee trinkens (brav 3 Tassen pro Tag) nun schon sehr auf die Zyklusbedingte Abwechslung die jetzt hoffentlich bald kommt. 😉 Sie sagt aber mit einem kleinen Löffel Honig ist er noch besser.
    Ach ja, ich hab im Internet gelesen man soll den Tee abgedeckt ziehen lassen. Weiss zwar nicht in wie fern das wichtig sein soll ob abgedeckt oder nicht, aber wir halten uns lieber dran. 😉 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s