Sehen wir es statistisch.

Ich habe gehört, Frau wird „durchschnittlich“ beim vierten Versuch schwanger. Natürlich super unrepräsentativ.

Nun gut, hiermit gebe ich bekannt, dass nach einigen Ladehemmungen der vierte Zyklus heute gestartet ist.

Statistisch gesehen sind wir also in ca. drei Wochen schwanger.
Und weils so schön passt, wäre der ET sogar am 4.1.2014. Wie hübsch!

Einer der scheiß Tage…

…an denen ich einfach nur heulen könnte und so dringend eine Schulter zum anlehnen bräuchte. Irgendwie ist dafür kein Platz für beim krampfhaften Versuch, die Hülle heil zu lassen, die demonstrieren soll, dass alles im Griff ist.

Der ganze Stress der letzten Wochen, soviele Bedürfnisse, die unterdrückt werden, alles scheint hier gerade abzufallen.

Ich fühl mich so verloren in meiner großen Welt, in der soviel schief und kaputt geht in letzter Zeit.

Wie schön wäre es, wenn ich dieses Häufchen Elend wenigstens auf Schwangerschaftshormone schieben könnte. 😦

Sorry fürs Jammern.

Keine Anzeichen

Neun und zehn Tage nach den beiden Inseminationen gibt es hier keine ernstzunehmenden Anzeichen zu vermelden.
Das nur als kurzes Update. An sich bin ich gluecklicherweise immernoch entspannt.

Wuerde es beispielsweise naechsten Zyklus klappen mit dem Wunschkind (und vorausgesetzt es ginge alles gut) koennte es ein Weihnachts- oder Silvesterbaby werden. Finde ich an sich ja grauenhaft, diese Vorstellung.
Aber unterm Strich ist es sowas von egal. Das Kindlein darf kommen, wann immer es moechte und darueber werden wir gluecklich sein!

Wir machen einfach weiter, bis es klappt. Unterdessen machen wir uns schon mal erste Gedanken, ab wann wir, sollte es nicht klappen, die FA zur Rate ziehen, um ueber Unterstützungsmoeglichkeiten zu sprechen. Haben da so im Kopf, dass wir erst mal das halbe Jahr verstreichen lassen und dann bei Bedarf mal einen Termin bei ihr machen.
Mein Hormonstatus war an sich bisher gut und auch alles andere ist gesund. We’ll see.

Aber wer weiss, ob wir das ueberhaupt brauchen werden :-).

Insi No. 2 im Hotel

Wir kommen! Gleich machen wir uns auf den 2-stündigen Weg.

Der Test ist schwächer als gestern, aber noch vorhanden. Und eigentlich fällt er dann schnell ab, wenn nichts mehr ist. Haben per Schnick-Schnack-Schnuck entschieden, ob wir fahren oder nicht.

Hoffen wir auf schnelle Schwimmerchen! Let’s go!

Wir inseminieren- Zyklustag 14

Wie vorhergesehen ist heute schon der herbeigesehnte fruchtbare Tag und heute Abend ab 19.30 heißt es positive Energien senden, bitte :-).

Ich bin gespannt, ob die Ovutests morgen nochmal positiv angezeigen, denn jetzt trinke ich ja ungefähr schon vier bis fünf Wochen den Tee. Anscheinend verkürzt/ reguliert er zumindest den Zyklus, ZT 14 ist nämlich super früh für meine Verhältnisse, bin eher 16/17/18 gewohnt.

Kindlein, komm! :-)Wir warten auf Dich!

Testen, testen, Ei anfeuern!

Heute ist Zyklustag 13, der erste Ovutest hat heute morgen schon eine einigermaßen deutliche (ja, ich weiß, sprachlich totaal korrekte Beschreibung :-)) zweite Linie gezeigt. Ich denke morgen oder übermorgen könnte es schon an der Zeit für eine Insemination sein.

Gut möglich, dass der liebe Zyklustee meinen Zyklus vorbildlich und ausgeglichen macht :-).

Däumchen drücken dürft Ihr gerne schon jetzt- wer weiß, wie spontan wir dann loslegen.

Ich hoffe, Ihr kriegt alle schön viel Sonne ab! Ich muss mich nun aufs Ohr legen, die Kinder haben mich heute mehr als geschafft. Kraft tanken für die zweite Runde…

Alles neu macht der März

Alles neu macht der März

Frühlingsanfang. Ich liebe den Frühling. Abgesehen vom Klima, welches ich seeehr mag, steht er für mich für Wandel und Neubeginn. Zwei Themen, die immer wieder sehr wichtige Rollen auf meinen Lebens(irr)wegen gespielt haben.

Letzte Nacht habe ich geträumt ich bin schwanger, war bei der Frauenärztin und es war ganz eindeutig. Total schöner Traum. Zusammen mit dem Anfang meiner Lieblingsjahreszeit möglicherweise ein wegweisendes Zeichen. 🙂

Allen ein schönes Wochenende!