(Fast) 100 Tage schwanger

(Fast) 100 Tage schwanger

Für die, die schon lange lange neugierig sind und hier nie mit Fotos für Ihre Treue belohnt wurden. 🙂

Advertisements

Getagged!

Ich wurde getagged von http://www.swissrainbowfamily.blogspot.ch/

Danke!

Hier meine Antworten:

1. Was ist momentan dein grösster Wunsch?

Dass unser Baby weiter gedeiht und möglichst gesund und munter auf die Welt kommt.

2. Was macht dich glücklich?

Züruck geliebt werden.

3. Wenn jemand drei gute Eigenschaften über dich nennen müsste, welche wären das?

Vertrauenswürdigkeit, Toleranz und Humor.

4. Was gibt dir Kraft?

Zeit mit mir allein zu haben, meine Frau, mein Zuhause und meine Terrormiezen.

5. Womit kann man dich überraschen?

Überraschungen sind immer toll 😀 *schiel zu Michi von http://www.michaelawimberger.at/mamsimama/*

6. Was bedeutet für dich Liebe?

Ein inniges Gefühl mit ganz unterschiedlichen Qualitäten. Ohne Liebe ist Leben sinnlos.

7. Mit welchem Satz wirst du mit 80 dein Leben beschreiben?

Ich bin immer meine eigenen Wege nach meinen eigenen Überzeugungen gegangen.

8. Was möchtest du noch erleben?

Ich will noch die Welt sehen. Irgendwann. Wenn die Kinder aus dem Haus sind oder so. 😀 Ansonsten will ich noch erleben, dass unterschiedlichste Menschen sich respektvoll begegnen und einander so sein lassen, wie sie sind (gesellschaftlich gesehen).

9. Wovon hast du das letzte Mal geträumt?

Hochwasser, ein komplett neues Dekolletee für meine Mutter und noch mehr Quatsch.

10. Welche/r Mensch/en ist/war der Wichtigste oder Bedeutenste in deinem Leben?

Meine Frau, sie hat mich wachsen lassen und steht immer zu mir. Danke ❤

 

Die Regeln:
– Den Tagger als Dankeschön verlinken. 

– Die gestellten 10 Fragen vom Tagger beantworten.
– 10 neue Fragen stellen.
– 10 Blogger taggen, die unter 200 Leser haben und ihnen mitteilen, dass sie getaggt wurden.

– Zurücktaggen ist nicht erlaubt!

 

Meine getaggten Blogs (leider nur 6):

http://blog.gofeminin.de/blog/see_420823_1/Eine-Regenbogenfamilie-entsteht

http://margareteaudrey.wordpress.com/

http://annyclaws.wordpress.com/

http://www.lesfamily.at/

http://baldmama.wordpress.com/

http://ohneschlafmitkind.wordpress.com/

 

Bitte beantwortet die Fragen, die ich auch beantwortet hab, denn ich hab grad Schwangerschaftsmüdigkeit und bin grad nicht kreativ ;-).

Wochenrückblick & hallo 14te

Aaaaaaanstrengende Woche. So viel ist passiert. Am besten vom Anfang.

Montag sind wir in die Heimat gefahren. Knapp 600 km. Wir fuhren um 17 Uhr los. Wir kamen um 3.30 an. Fünf Stunden unserer Fahrt verbrachten wir im Bremer Raum. Im Stau beim bilden einer Rettungsgasse bin ich in eine große Schraube hineingefahren. Luft ging nur ab, wenn man den Schraubenkopf bewegte. Warten auf den ADAC. Wir entschieden uns dafür, die Weiterfahrt zu versuchen indem wir ekligen Füllschaum ins Reifeninnere beförderten und die Schraube stecken ließen (Werkstätten hatten alle zu bis auf eine Notrwerkstatt mit horrenden Preisen). Konnten dann halt nicht so schnell fahren, aber hauptsache irgendwie ankommen. Denn wir hatten eine Mission zu erfüllen, später mehr dazu.

Naja, ca 20 km weiter bekamen wir Lichthupe von einem Schweinelaster, den wir gerade überholt hatten :D. (Oink) Schnell auf nen  (inzwischen) stockfinsteren Parkplatz gefahren und festgestellt, dass der Reifen nun im Begriff war, platt zu werden. Schraube hatten wir übrigens verloren. Frau versuchte mit dem im Autolieferumfang inbegriffenen Pumpsystem noch was zu retten, aber war halt vergebens. Nun doch abschleppen und in die Premium-Werkstatt. Wussten nicht, auf welchem Parkplatz wir waren, ging alles zu schnell. Die Frau vom ADAC war sehr geduldig und erforschte unseren Standort. Abschlepper kam, wir beschlossen künftig ein Ersatzrad ins Auto zu packen und ab gings zur nächtlichen Reifenmontage- man gönnt sich ja sonst nichts. Tja, die Nacht war kurz, um sieben mussten wir wieder raus und seit diesem Zeitpunkt bin ich schläfrig und hundemüde, wie ich es die letzten Wochen noch nicht kennen gelernt hatte.

Beim Frühstück waren die Schwiegereltern fällig. Wir verkündeten die frohe Botschaft, und zu unserer Erleichterung freuten sie sich auch sehr spontan. Da fiel Anspannung ab und machte mich wohl noch müder :D. Schwiegervater, dessen Reaktion unsere größte Sorge galt, betüdelte mich die ganze Zeit ganz lieb. Am nächsten Tag war mein Vater fällig (erstes Enkelkind!), wir gingen mit ihm essen. Er war sichtlich überrascht aber auch sichtlich erfreut. Noch mehr Anspannung weg. Wir trafen noch eine befreundete Familie mit frischgebackenem Nachwuchs und machten uns langsam auf den Rückweg. Mit im Gepäck meine Schwester und ihr Freund, sie blieben bis heute morgen.

Donnerstag früh hatten wir einen Ultraschall und durften Blicke auf Mini Me erhaschen. 🙂 Alles ist in bester Ordnung. Bis zu 6,7 cm wurde die SSL gemessen. Normale Kopfform mit zwei Gehirnhälften, Beine und Arme sind dran, es schluckt fleißig Fruchtwasser und schaukelt und hüpft in seinem Pool herum. War so schön zu sehen und diesmal haben wir das ganze auch mit dem Handy gefilmt :). Achja, und ne Vorderwandplazenta gabs zu sehen. Montag steht die reguläre Vorsorge mit meiner Hebamme an.

Jaaa, dann kam mein Vater noch Donnerstag Abend hinzu und die Bude war voll :D. Alles in mir schrie nach Ruhe nach diesen Wahnsinnstagen und ich hab auch langsam gemacht soweit es ging. Freute mich aber, sie alle da zu haben! Und nun ist Samstag und bald ist Montag und die Arbeit geht wieder los. Hab etwas Bammel, ob ich das alles gut schaffen werde, aber die kommenden Monate sind überschaubar und zweimal Urlaub werde ich währenddessen auch noch haben.

Wie mein Körper sich fühlt: Erschöööpft! Kurzatmig! Wachsend!

Wie meine Seele sich fühlt: Hab Bammel vor der Arbeitsbelastung.

Was es Neues gibt: Schwiegereltern sind informiert. Wenn ich nach unten gucke steht mein Bauch weiter nach vorne als meine riesen Brüste. Das erste Mal ist mein Bauch im Auto gegens Lenkrad gestoßen, obwohl ich mich nicht vorgebeugt hab.

Symptome & Beweise: Müdigkeit, Brustpieksen, flau im Magen, auf alles mögliche Appetit haben, Kreislauf, Lungenvolumen wo bist Du.

Positive Gefühle: Mini Me gehts gut und das zweite Trimester hat begonnen. In diesem Monat wird es wie bekloppt wachsen. Viele freuen sich mit uns, und die wichtigsten Personen auch.

12. SSW: Update

Wie mein Körper sich fühlt: Müde und eingerostet. Mein Körper wird von mir immer schön bekocht, natürlich sehr abwechlungsreich, damit Mini Me möglichst ein breites Spektrum an Essen mag, wenn er es dann irgendwann die Auswahl selbst trifft.

Wie meine Seele sich fühlt: Eigentlich ganz gut! 🙂  Highlight gestern: Baden bei Kerzenlicht mit Lush Badekugel, im Hintergrund Mozart (aus demSchwangerschaftspaket von dm)  hören und Bäuchlein Babywampe einschäumen und streicheln und einschäumen und streicheln und einschäumen und streicheln und…..

Was es Neues gibt: Wir haben uns schon mal Plätze im Paar-Geburtsvorbereitungskurs an unserer Wunschklinik ergattert, denn meine Vor- und Nachsorgehebamme bietet noch keine eigenen Kurse an. Die Hebamme dort (auch Kreißsaalleitung) freut sich tierisch, dass wir 2 Frauen sind :D.

Symptome & Beweise: Müdigkeit, kleine Schwangerschaftsstreifchen trotz cremen, Pieksen hier und da (seltener zur Zeit), Migräne. Grr.

Positive Gefühle: Bilderalbum angucken und mir vorstellen, wie Mini Me wohl aussehen könnte. Nur noch 2 Tage bis zum Ende der offiziellen Probezeit. Nur noch 5-6 Tage, bis wir unseren Eltern eröffnen, dass sie Großeltern werden -gemischte Gefühle, aber schon in 1. Linie Freude. Noch 7 Tage bis zum nächsten Baby-TV.

Mama-I,1986

Hach, Teppich und Tapete sind doch einfach unbezahlbar geil :D.

Übrigens: Das Bild in der Badewanne entstand nicht lange nach meiner Geburt. Ich mache mir wenig Hoffnungen auf ein zierliches Baby :D.

Unfassbar

Es ist einfach so unfassbar.

Morgen beginnt die 12. Woche. Und noch eine Woche, dann beginnt die 13. Woche und es ist  ein kleines bisschen in trockenen Tüchern. Irgendwas kann immer passieren, klar. Aber das sensibelste Stadium ist dann geschafft.

Einfach unbegreiflich. Die Zeit rast. Gleichzeitig vergeht sie ganz langsam, weil ich alles ganz bewusst erlebe. Von vorgestern auf gestern hat sich meine Baby-Wampe ganz dolle verändert. Und gestern waren wir in diversen Drogerien, um uns für die Baby-Bonusprogramme anmelden. Da fragte ich die Kassiererin, ob sie meinen Mutterpass sehen möchte. Die schielte auf mein „Bäuchlein“ *räusper*, und entgegnete, also DAS könne man doch nicht übersehen! 😀

Das erste mal hat sich jemand fremdes dazu geäußert, dass ich schwanger aussehe. (Okay, das sah ich von der Statur aus vorher auch schon, aber nun beginnt es sich zudem zu formen.)

Unfassbar. Einfach immer wieder. Nicht zu glauben, nicht zu erfassen. Wo wir jetzt stehen. Vor noch nicht mal einem Jahr haben wir unseren fleißigen Helfer kennen gelernt. Und nun bin ich am kugeln. Wer hätte das zu träumen gewagt???

Babylein, ich freue mich auf Dich. Wir freuen uns auf Dich. Manchmal, meist nachts, hab ich Angst, meine Hand auf den Bauch -und Deinen Palast- zu legen und zu streicheln, weil ich denke, vielleicht gehst Du ja doch noch weg. Aber ganz oft klopfe ich an und streichele und versuche, mich bemerkbar zu machen. Ob Du meine Hände tatsächlich schon spürst? Und wie sehr Du hier gewollt bist? Kann es nicht erwarten, bis ich Deine Zeichen auch spüren kann! Kleines Mini Me! 🙂

11. SSW: Update

11. SSW: Update

Wie mein Körper sich fühlt: müde, schwitzig, sportsehnsüchtig, schwanger. Ja, ich fühle mich schwanger! 🙂

Wie meine Seele sich fühlt: Gelangweilt und einsam, weil ich nur in der Wohnung bin und bei der Hitze selten raus gehe. Aber ich genieße es, ausschlafen zu können und keinen Stress zu haben.

Was es Neues gibt: Mama-J, unsere Halbgöttin in weiß, ist zur Chefin aufgestiegen, das bedeutet doch wieder weniger Zeit miteinander, aber auch finanzielle Entlastung! Ansonsten hab ich mich für einen Hypnobirthing-Schnupperworkshop angemeldet und sympathisiere gerade ernsthaft mit Stoffwindeln.

Symptome & Beweise: KOPFSCHMERZEN, KOPFSCHMERZEN, KOPFSCHMERZEN, Schmerzen im Unterleib beim Niesen o.ä., Heiße Füße- generell alles warm und durstig, Müdigkeit & Erschöpfung (nach nem 2 Stunden-Ausflug braucht ne Schwangere, die was auf sich hält, 3 Stunden Schlaf, is klar, ne? :D), gelegentlich Übelkeit, Kreislauf, Brustpieksen, Bauch wächst, lebhaftes Träumen.

Positive Gefühle:  Wir planen einen Kurzurlaub im Oktober, das letzte Mal als Frau und Frau!