Kinderwunschgedöns #2

Vielleicht sollte ich Euch auch mal zu Baby No. 2 auf dem Laufenden halten.

Im Herbst soll es ja los gehen. Wenn es nach mir geht- im September. Im Februar wird der Bär ja schließlich schon 3 Jahre alt und wer weiß, wie viele Anläufe wir brauchen werden.

Derzeit bin ich mit Zyklusbeobachtung beschäftigt  (und mit abnehmen, 12 Kilo sind schon runter). Leider ist der Zyklus gerade etwas lang, nachdem er sich eigentlich nach dem Stillende wieder eingependelt hatte. Daher nehme ich seit einiger Zeit Mönchspfeffer und Zyklustee habe ich auch da, trinke aber derzeit nicht, weil ich erst noch mal abwarten möchte wie der Mönchspfeffer anschlägt. Gerade in diesen Tagen bin ich wieder fleißig am Ovutests machen. Habe mir auch einen gebrauchten Clearblue Fertilitätsmonitor von annodazumal besorgt,  aber irgendwie ist da noch der Wurm drin, oder ich bin einfach zu doof. 😂 Vielleicht mal die Packungsbeilage suchen?! Gute Idee. Angeblich soll er ja kompaktibel sein mit den derzeit erhältlichen Teststäbchen. 
Naja, solange teste ich erst mal mit den Billigstreifen weiter.

Was steht noch an? Ab Juni werde ich täglich Folsäure & Co (Schwangeren- & Müttervitamine von Doppelherz) einnehmen.
Im August hab ich dann einen Termin bei der Gynäkologin,  um noch mal durchzuchecken und alles zu besprechen.

Ach und da wäre ja noch was- mit dem Spender reden. Nicht ganz unwesentlich 😉. 
Allerdings geht es hier eher um organisatorisches, da er vor nicht allzu langer Zeit sein Versprechen für ein Geschwisterkind erneuert hat. Wir stellen uns darauf ein, dass wir uns irgendwo im Hotel treffen werden. Vermutlich werde ich den Bär zur Babysitterin fahren (und Mama J holt ihn dann nach ihrer Arbeit dort ab), mich allein auf den Weg in die Gegend des Spenders machen, im Hotel schlafen und dann früh morgens wieder nach Hause fahren.
So ganz zumutbar ist die Strecke zu uns für den Spender mittlerweile nicht mehr. Mit 2,5 bis 3 Stunden einfache Fahrt muss man da schon rechnen. Und er muss ja auch wieder zurück. Und dann auch noch recht spontan. Uff. Das wollen wir ihm nicht wirklich zumuten.

Hier laufen die Vorbereitungen quasi auf Hochtouren. Begleitet von einem Kleinkind tief in der Autonomiephase. Uns geht es gut, könnte man also sagen. Oder auch: Warum sollte es uns besser gehen als allen anderen? 😆

Habt schöne Pfingsten und bis bald ! 😊

I feel like…

I feel like...

…. a beetle on its back :-D.

Ja, ich weiß, es ist nicht nötig, die Füße in die Luft zu strecken, aber mir war heute irgendwie so danach… :-).

Drückt alle verfügbaren Däumchen, dass es diesmal klappt. Vor 50 Minuten habe ich nach fett positivem Ovutest inseminiert.

Schönes WE allerseits!

Soll ich, oder nicht?

Gestern Abend ist alles nach Plan verlaufen. Nun sind 15 Stunden nach der Insemination vergangen. Die Nacht war kurz, wir mussten um fünf Uhr aufbrechen. Aber es war weniger stressig für mich, als gedacht.

Wollte unseren Spender für heute Abend gerne zu uns bestellen, es passt ihm aus wichtigen Gründen aber weder heute noch morgen gut, extra hier her zu kommen (Netterweise bot er an, als Entschädigung nächsten Monat zwei mal die Strecke auf sich zu nehmen, sollte es diesmal nicht klappen ;-)). Und nun überlege ich, ob ich morgen Abend noch mal alleine hinfahre und ein Einzelzimmer für eine Single-Insi 😀 buche (Meine Frau ist beruflich eingespant und könnte nicht mit). Heute gabs immernoch kein Smiley von Clearblue, aber einen positiven Streifen-Vergleichtest, was vermuten lässt, dass morgen alle Lampen und Leuchten auf grün stehen werden.

Meine Intuition geht gerade flöten… Müsste aber heute noch ein Zimmer buchen. Doooooooof! Wer hilft? Nur ein einziges Mal inseminieren find ich immer so unbefriedigend. Als hätte ich nicht alles getan, was geht!

20130412_123454

Oben: Ovutest Morgenurin Donnerstag.

Mitte: Ovutest Morgenurin Freitag.

Unten: Ovutest Freitag Mittag.

image

Und hier der von vorhin, Freitag Abend. Bin bereits auf dem Weg :-P.

Zum Vormerken: Der nächste Daumen-Drück-Termin!

An alle, die gerne weiter mit uns hibbeln wollen…:

Wir insemieren kommenden Samstagabend, den 02. Februar 2013.

Zwar wissen wir nicht, was die Hormone sagen werden, aber es wird wohl kurz vor den ausschlagenden Ovutests sein. Und da wir ja diesmal ohnehin zweimal inseminieren wollen, und das lieber eins, zwei Tage früher als zu spät, haben wir einen Kurztrip in die Heimatstadt des Big Spenders geplant, mit Hotel und so.

Freu mich auf Runde zwei 🙂 ! Wer schließt sich an?