Nichts.

Es gibt einfach sowas von nichts zu berichten, zumindest was meine Fortpflanzungsorgane angeht. NMT ist am kommenden Samstag. Normalerweise hab ich dann eine Woche vorher schon die ersten Schmerzen. Ich hatte zwar Freitag Abend mal ein leichtes Ziehen, seitdem aber keine Spur mehr. Wäre ja sauschön, wäre es ein Einnistungsschmerz gewesen *hihi*.

Mein Körper konzentriert sich gerade lieber auf die monatliche Nebenhöhlenentzündung. Hänge total durch, was mich als Selbstständige ja aber nicht vom arbeiten abhält. Ich hasse es extremst, dass ich nicht auf die Signale meines Körpers hören kann, wenn es nötig ist. Ich brauche Ruuuuuhe, Schlaf, ein Bett! 😦 Immerhin nur noch bis Freitag – und Samstag gehts dann in den Urlaub. Mit oder ohne Überraschung im Bauch.

Tag 4 nach Insemination

So, mal eine Botschaft aus der Hibbelei heraus.

Ich warte mehr oder weniger sehnsüchtig auf ein paar Anzeichen, auch wenn ich weiß, dass sie nicht unbedingt kommen müssen. Aber nett wäre es ja doch. An sich bin ich recht ruhig (und meine Frau auch: sie verfolgt meinen Blog und freut sich dann während ihrer Arbeit zu lesen, wie es mir gerade geht- anstatt mich selbst zu fragen… tztztz).

Heute hatte ich den ganzen Tag über leichtes Ziehen im Unterleib, wie Schmerzen vor der Mens, aber um diese Zeit hab ich die eigentlich gaaar nicht, frühestens sieben Tage vor Beginn der Mens. Halte es aber genauso für möglich, dass das Einbildung sein könnte. Und finde, dass ich mehr Zervixschleim produziere als sonst üblich. Weiß aber gar nicht, ob das zu Symptomen gehört.

Versuche mich so wenig wie möglich darauf zu fixieren, dass es nun beim ersten Mal klappt. Wenns nicht so ist, dann gehts weiter zu Versuch zwei. Und dann bitte mit eindeutigeren Ovutests, die wollten mich diesmal ein bisschen an der Nase rumführen, zwei Tage nach der Insemination zeigte der Rossmann-Test nämlich auf einmal ne fettere Linie an, die aber schnell abebbte. Allerdings vertrau ich Clearblue da eher und denke, der andere zeigt noch positiv an, wenn es für die Spermien schon zu spät wäre. Aber für ein eventuelles nächstes Mal: Sprecht Euch da doch bitte besser ab :-D.

Einen Test werden wir auf jeden Fall machen, und zwar direkt am NMT am 18.1.13. Möchte keinen positiven Test in der Hand halten, um dann zwei Tage später nochmal zu testen. Wenn, dann ein Ergebnis, auf dass wir uns verlassen können. Es sei denn, ich sollte bald jeden morgen über der Schüssel hängen, dann würd ich evtl. doch vor NMT testen ;-).