Der geheimnisvolle letzte Schall

4D_Ultraschall_big

Unser Mini Me Maxi Mini Me hat sich heute, rund eine Woche vor Schlüpftag noch einmal beschallen lassen müssen. Widerstand war zwecklos. Und irgendwie kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass er soooo schwer  (bzw in 1 Woche noch schwerer) ist, wie das Gerät sagt. Immerhin sind ja die Zuckerwerte jetzt auch endlich gut.Haltet Euch fest:

49 cm – Okay…, gut.

36 cm Kopfumfang- Joaaah. Na gut.

——-

Viertausendzweihundert Gra…

….Moment mal.

Heute ist 37+3.

Ich selbst war ein Propper Baby, mit 4260 g, aber auch 6 Tage übertragen.

Vor zwei Wochen war noch von 3300 g die Rede. Selbe Ärztin, selbes Gerät. Nicht wenig, aber trotzdem anderer Schnack.

4.200 g. Ja, ähm, nee. 😀 Das will ich echt sehen, vorher glaub ich kein Wort. Nächste Woche könnte er also rein schätzerisch 4.500 g haben, und das 2 Wochen vor dem eigentlichen Termin. Is klar ;-).

Junge, wir nehmen Dich, wie Du kommst ;-). Und wir freuen uns schon nen Keks.

Aber ich schätze mal ganz in etwa und ungefähr Geburtsmaße von 37 cm KU, 50-51 cm, zwischen 3900 und 4100 g. Nur so ein Gefühl. Ultraschallgeräte nehmens ja bekanntlich nicht immer so haargenau. Noch jemand Schätzvorschläge? 😀

Wir werden sehen!

Morgen dann Vorgespräch beim Änästhesisten.

Die 36ste- Kinderwagen, Shopping und Vorsorge

Heute ist mal wieder viel passiert. Wir hatten Vorsorge bei der Gyn und vorher sind wir zu Babys’r’us gefahren, denn wir hatten noch einen kleinen Rabattcoupon.
Herausgekommen ist dabei Folgendes: Babybauch-Abdruckset mit Babyfüsschen-Abdruck-Set (gabs nur zusammen), 350 ml-Thermoflasche, TommeeTippee Trinklernflasche für Tee ab 4 Monate, Babysöckchen mit Ladybug-Rasseltierchen. Statt 40 für 35 Euro.

2014-01-27 21.20.29

Dann ging es gleich zur Vorsorge. Blutdruck war super in Ordnung, Eisen auch, Blut wurde abgenommen für den 2ten Hep-Test und StreptokokkenB-Abstrich gemacht, CTG gemacht, getastet, geultraschallt und viel geredet. Besonders wichtig war uns ja heute die Meinung unserer Gyn zum aktuellen Thema „Kaiserschnitt oder Einleitung“.

Sie hat sich viel Zeit genommen und sehr ausführlich erklärt, wie sie dazu steht. Fazit, wenn es mir nicht außerordentlich wichtig ist, das Baby herauszupressen sollte ich in ihren Augen auf jeden Fall gleich den Kaiserschnitt anstreben- aufgrund vieler Sachen, die da gerade bei mir zusammenkommen. Die gewisse Dinge ausschließen. z.B. alle Methoden der Einleitung. Generell eine Wehenschwäche nicht unwahrscheinlich ist (wegen bestimmten Medis und „nicht einstellbarer SS-Diabetes“), die Makrosomie (nach wie vor über 95er Perzentile nach ihrer Messung) und mein Übergewicht, welches Saugglocke im Notfall ausschließt, zumindest laut Oberarzt der Klinik.

Hmpf. Einfach so viele Sachen, die uns auch zu denken geben. Wir wollen nicht um jeden Preis eine natürliche Geburt. Wir wollen unser Mini Me wohlbehalten in Empfang nehmen. Daher sind wir nun auch zu 98 % entschlossen, den KS machen zu lassen und mir und Mini Me eine riskante und evtl. lange Tortur zu ersparen. Morgen werden wir auch doch nicht mehr in die andere Klinik gehen, denn wir wollen uns nun auf die Meinungen der behandelnden Ärzte und der Hebamme, denen wir vertrauen, konzentrieren. Die Hebi meint, die andere Klinik wird uns GENAU DAS SELBE sagen, denn das sei das gängige Vorgehen in einem Fall wie meinem. Durch die klare, aber einfühlsam rüber gebrachte Meinung der Gyn sind wir  jetzt auch echt schon viel weiter und spüren ein klares Bauchgefühl. Es ist wirklich eines, auch wenn es sich eher nach Kopf anhört. Morgen rufen wir in „unserer“ Klinik an und vereinbaren einen Termin für die Änästhesie-Aufklärung. Wenn es nach uns geht, dann möchten wir gerne den 18. Februar 2014 als KS-Termin, aber mal sehen, was sie uns anbieten. 20. Februar 2014 wäre auch nett. Wenn man es sich schon aussuchen kann ;).

Achja, die unfassbar quadratischen Maße für 35+2:

46,5 cm, 3300 g, 34 cm KU. Könnten innerhalb der nächsten 3 Wochen wohl noch ähnliche Maße werden wie die meinen bei meiner eigenen Geburt- klein und dick (50 cm, 4260 g).

Weiter von der Gyn ging es in den Babymarkt- etwas UNGLAUBLICHES ist geschehen- unser Kinderwagen ist dahaaaa!!!! Inkl. Babyschale und Isofix-Basis. Yay! Die Freude war groß. Natürlich gab es einen Haken und einen kurzen Schock, aber das hier zu schreiben nach dem ganzen hin und her würde meinem gerade erst wieder eingependelten Blutdruck enorm schaden :D. Also lassen wir es. Letztendlich verließen wir den Laden mit dem richtigen Wagen in der richtigen Farbe. Wie wir da hin gekommen sind verdrängen wir lieber. War eindeutig Teamwork in Perfektion zwischen Babymarkt und Concord. Nun gut. Schaut mal wie toll das Gefährt in den Kofferraum des Seat Ibizas passt (Gestell UND Faltwanne!):

2014-01-27 15.20.42

Es ist sogar noch Platz für einen Wocheneinkauf gewesen! 🙂 Und hier die bereits eingebaute Isofix-Basis mit Sitz:

2014-01-27 15.21.09

Und tadaaa… Das ist der Wagen in voller Größe- und schwarz ist nicht gleich schwarz, wenn man nur etwas kreativ wird:

2014-01-27 17.30.51

2014-01-27 19.42.46

Sorry, doof belichtet. Egal! Da folgen natürlich noch viel mehr tolle Buttons, je nach dem, wann wir irgendwo tolle Buttons sehen. Coole Babys brauchen ne coole Karre!

Ihr glaubt nicht, wie erleichtert wir sind, den Wagen und den Sitz nun endlich, endlich, endlich hier zu haben!!

Achso- seht selbst wer versucht, sich das gute Teil unter den Nagel zu reißen:

2014-01-27 21.30.11

 

So und nun siegt die Müdigkeit :).

Gute Nacht und eine schöne Woche!

Mit dem Kopf zuerst…

Mit dem Kopf zuerst...

….will Mini Me nächstes Jahr hoffentlich rauskommen, denn er hat sich gedreht :-). Nun hoffen wir, dass er die Stellung ganz bequem findet und beibehält :-).

Heute waren wir bei der Gyn zur Vorsorge. Und unser Sohnemann ist ja schon wieder sooo groß geworden. 🙂 Eckdaten: Kopfumfang ca. 29 cm (Wie ein mit den Ecken an der lägeren Seite zusammengefügtes Din-A-4-Blatt), Länge ca. 38 cm, Gewicht ca. 1600 g.

Und es stand das erste CTG an, darauf hab ich mich sehr gefreut. Es hat keinerlei Wehen aufgezeichnet, dafür eine schöne Herzfrequenz von Mini Me (siehe Bild- während dem großen Ausschlag habe ich geniest). War total toll dem Galloppieren des Gerätes zu lauschen. Mini Me war die ganze Zeit über wach und hat ordentlich rumgerumpelt, auch den ganzen Vormittag. Haben ja mal wieder drei Stunden dort verbracht, miserable Organisation, aber gut- anderes Thema!

Ansonsten ist mein Eisenwert trotz Präparat immer noch niedrig, aber nicht besorgniserregend. Muttermund ist fest verschlossen. Alles perfekt. Das freut die Mamas doch! 😉

10. SSW: Erste Vorsorgeuntersuchung (Gyn)

Heute hatten wir unsere erste Vorsorgeuntersuchung bei unserer Frauenärztin. Es ist einfach unfassbar. Kaum zu glauben. Das Kleine wächst und die Schwangerschaft ist intakt. Welch ein Glück wir haben!

Es ist nun 2,41 cm groß und hat meiner Frau gewunken (mir nicht, denn ich hab die Bewegung nicht als solche erkannt, die Gyn aber dafür :D)! Nun gut. Die beiden kommunizieren ja auch immer auf sonderbare Art und Weise- also Mama-J und Mini Me, nicht die Gyn und Mini Me. Hihi.

Es ist alles in Ordnung, alle Untersuchungen waren bisher unauffällig. Mein Blut wird jetzt wegen meinem Job noch auf Ringelrötel-Immunität überprüft. Toxoplasmose-Immunität war negativ, meine Frau darf also weiterhin das Katzenklo reinigen, herzlichen Glückwunsch :). Keine Risikoschwangerschaft, nur schonen bis in vier Wochen. Mini Me’s Entbindungstermin wurde auf den 01. März 2014 gelegt. Die nächste Vorsorgeuntersuchung  in vier Wochen soll Hebammensache sein, aber auf meinen Wunsch wird in drei Wochen noch mal ein Ultraschall gemacht, um die kritische Probezeit abzuhaken.

So kann es weitergehen! Wir sind glücklich! Danke !!! 🙂

Willkommen, Schwangerschaftsübel!

Hallo Übelkeit! Hallo Sodbrennen! Hallo Wassereinlagerungen! Hallo Ziepen und Stechen! Hallo Erschöpfung! Hallo noch schnellere Unterzuckerung! Hallo, siebte SSW! Wir haben monatelang auf Euch gewartet :-). Schön, dass Ihr da seid, treibt es nicht zu bunt ;-).

Wir sind aus dem Urlaub zurück, haben einen zweitägigen Autofahrmarathon hinter uns, weil wir Pink in Frankfurt nicht verpassen wollten. Nun (leider) endlich zuhause! Endlich sind meine Miezen wieder bei mir und mein eigenes Bett.

Wir werden morgen versuchen, einen spontanen kurzen Untersuchungstermin bei der Gyn (bzw. einer Praxiskollegin von ihr) zu ergattern. Irgendwie ist es uns vom Gefühl echt wahnsinnig lang, noch zwei Wochen zu warten, ich würde einfach gern wissen, ob soweit alles intakt und ok ist. Aber die Wehwehchen sprechen ja schon mal dafür :-).